Die Vereinsjugend


Wandertour zum Brocken

An diesem Samstag ging es für eine kleine, wanderbegeisterte Truppe aus unserer Vereinsjugend nach Ilsenburg in den Harz. Von dort aus sollte es hoch auf den Brocken gehen.

Wiebke, Clara und Luisa sind schon etwas erfahrener im Wandern und packten vorbildlich ihre Rucksäcke und kamen perfekt vorbereitet zum Treffpunkt in Halle, während es für Bonnie die allererste Wandertour überhaupt war.

In Ilsenburg angekommen, lag eine Strecke von 10,5 km vor uns, die zum Brocken führte. Clara übernahm schnell die Wanderleitung und stellte sicher, dass wir auch immer dem vorgegebenen Weg folgen. Die ersten Kilometer liefen sich ganz einfach runter. Damit es nicht zu langweilig für Wanderneuling Bonnie wurde, durfte sie auf der Route alle Hunde zählen, die uns begegneten. Je weiter wir gekommen sind, desto anstrengender wurde natürlich auch der Weg vor uns. Es ging über Stock und Stein, wobei so manches Pfütze mitgenommen wurde. Zwischendurch machten wir auch die ein oder andere Pause, wo wir uns ganz „gesund“ mit Hanuta, Gummibärchen und einem Apfel für das Gewissen stärkten.

Mit neuer Energie setzten wir unsere Tour fort und kamen schnell bis zum kleinen Brocken voran. Dort wurde es schon sehr steil und es sollte auf den letzten knapp 3 km auch nicht angenehmer werden. Der restliche Weg bis zur Brockenspitze verlangte uns nochmal einiges ab. Dabei hieß es, Zähne zusammen beißen und durch. Nach einem gefühlt ewigen Aufstieg erreichten wir dann auch schweißgebadet unser Ziel und haben ein regelrechtes Festmahl zum Mittag auf die Beine gestellt: Quiche, Käse, Cracker, Obst, Salamisticks und warmer Kinderpunsch – perfekt nach unserem „kleinen Workout“.

Nun stand nur noch der Rückweg nach Ilsenburg an. Also mussten wir die ganzen 10,5km wieder zurück – das ging natürlich etwas schneller als der Aufstieg. Auf den letzten Metern merkten wir auch schon etwas unsere Beine, aber das gehört dazu.

Am Abend fuhren wir wieder zurück nach Halle und können auf einen sehr erfolgreichen, sportlichen und sonnigen Tag zurückschauen!


Paintball

Das gute Wetter nutzend, bestand für die Ü18 unserer Vereinsjugend am Donnerstag, den 21.07., die Möglichkeit sich im Paintball auszuprobieren. Wir spielten in zwei Dreierteam, rot und blau, gegeneinander. Erst im Capture-the-Flag-Modus, darauf im Deathmatch. Über drei Stunden waren wir damit beschäftigt und gegenseitig mit Farbkugeln abzuschießen. Es hat eine ganze Menge Spaß gemacht und schreit nach einer Wiederholung, auch wenn uns die vielen blauen Flecken noch eine Weile an den ausflug erinnern werden.


Brettspielabend

Am Mittwoch, dem 20.07., traf sich ein Teil der JC Jugend zum Brettspielabend im Grasnelkenweg. Aus unzähligen Spielen entschieden wir uns für Anti-Monopoli (bei Risiko und Siedler von Catan waren wir ja nun inzwischen Meister). Mit ein paar sommerlichen Snacks und Knabbereien verbachten wir so ein paar schöne Stunden in der sonst so langen (und langweiligen) Sommerzeit.


Frühlingsfest 2016

Am Sonntag Mittag fanden sich einige Mitglieder unserer JC Jugend für ein kleines Frühlingsfest im Grasnelkenweg ein. Doch bevor wie unsere selbstgebackenen (!) Leckereien essen durften, ging es erst einmal an einen Frühjahrsputz. Die Flure, Umkleiden, Bäder und die Küche wurden gefegt, gesaugt und gewischt. Sanitäranlagen, Küche und Oberflächen geputzt und desinfiziert sowie Spinnenweben entfernt und Teppiche ausgeklopft. Vielen lieben Dank an die sieben fleißigen Bienchen die das in die Hand genommen haben. Anschließend haben wir uns dann mit einem gemütlichen Vesper selbst belohnt und uns noch etwas ausgetobt. Chinesisch Prellball, Unihockey und Basketball waren die Sportarten unserer Wahl bis wir alle nicht mehr konnten. Es war ein schöner und entspannter Nachmittag und wir hoffen, dass sich in der Zukunft noch mehr begeisterte Teilnehmer für solche Aktivitäten finden lassen.


Fasching auf der Tatami

Die Narrenzeit nutzten natürlich auch wir für ein Faschingstraining. Prinzessinnen, Clowns, Superhelden, Schneemänner, Piraten und noch viele andere Gestalten tummelten sich am 11.02. auf der Judomatte. Es galt einige Spiele, wie Zwei-Felder-Ball, Sackhüpfen, Stuhltanz oder Staffelspiele, zu bestreiten. Bevor sich alle über das mitgebrachte Buffet hermachen durften. Geschafft, aber glücklich und mit einem Säckchen Kamellen für jeden ging es danach dann wieder heim.


Halloween - es spukt beim JC Halle

Hexen, Teufel, Werwölfe – Alles traf sich am 30.10. zur Halloween-Party beim Judo Club Halle. Mit einer riesigen Schatzsuche ging's los. Die Gästeliste zur Party war verschwunden und musste wieder zusammengesetzt werden, sonst hätte die Feier ja gar nicht erst los gehen können. Auf der Suche nach Hinweisen, entdeckten die Kinder seltsame Gestalten: einen verrückten Clown, der glaubte Doktor zu sein; einen Mönch, der einfach nicht glauben konnte, dass er schon tot ist und ein Kürbis, der mit ihnen Sprach und laufen konnte. Wie sich herausstellte hatte der Kürbis eine Hälfte der Liste, doch um auch noch die andere Hälfte zu bekommen, mussten verschiedene Sport- und Denkaufgaben gelöst werden – vor allem das „Gehirn-Jogging“ fiel unseren kleinen Gruselgestalten schwer, sodass das Judoquiz die größte Hürde war. Doch der große Hunger ließ auch diese Aufgabe erfolgreich enden und jeder konnte zur Party zugelassen werden. Der Tisch war reich gedeckt mit blutigen Menschenfingern und Werwolfzehen, giftigen Muffins und allerlei anderen Schlemmereien. Danach wurden vom Oberteufel Christianus die Abschluss-Spiele eingeleitet, in denen noch mal alles gegeben wurde! Ein großer Dank an alle Helfer (Henrietta, Janika, Tobias, Christian und Christin) und auch an die Familien für das leckere Essen.


Bis zur nächsten Hexenjagd! ;)